Donnerstag, 29. November 2012

Weihnachtsstern - Anleitung

Hallo Meine Lieben!

Die Tage werden bald ganz kurz und die Nächte soooo lang, da hat man viel Zeit zum Nähen!  Heute habe ich  einen schönen Stern zum Nachnähen. 

 

Es sieht auf den ersten Blick schwierig aus, ist es aber nicht!!!
So dann fangen wir an!
Wir brauchen Stoffreste und Füllwatte. 
Ich habe 6 verschiedene Stoffe genommen, es können aber auch weniger sein (zwei oder vier).


Ich habe zuerst eine Schablone angefertigt. Diese ist auf dem Bild zu sehen. Die Diagonalen beim Viereck sind 7 cm und 4 cm lang. So lässt es sich sehr einfach nachbauen. Ich habe 4 kleinen Löchern an den Ecken gemacht. Nähte werden nicht bis zur Kante gemacht, sonder nur zwischen diesen Löchern. Es ist ein wenig umständlich, aber der Stern sieht später so viel akkurater aus.
 



Ich nähe zuerst jeweils drei Vierecke zusammen. Ihr könnt aber auch anders vorgehen, wenn es für euch einfacher ist. Diese „Halbteile“ werden jetzt zusammen genäht.



Jetzt beide Teile schön bügeln, zusammenstecken und abnähen.
Die Ecken abschneiden.

 

Den Stern wenden und mit Watte füllen. Es ist nicht schlimm, wenn der Stern nicht perfekt geworden ist. Eine perfekte Mitte hinzukriegen ist sehr schwierig. Aber bitte keine Panik! Alles lässt sich schön mit ein paar Knöpfen kaschieren! Und hier ist das Ergebnis:

 


Ich muss ehrlich zugeben, dass die Idee nicht von mir stammt. Das Original ist hier zu finden!

Liebe Grüße und bis Bald!
Eure Julia.

Kommentare:

  1. Das ist ein schöner Stern!! Wirklich gut gelungen! Muss ich auch mal auf meine to do Liste setzen!

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia!
    Der Stern ist sehr schön, besonders gefällt mir die Zusammenstellung der Stoffe.
    Dein Paket ist heute bei mir angekommen hab mich beim auspacken schon sehr über die zwei Extras ;-) gefreut.
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...